AG

Ausbildung zum Schülerstreitschlichter

Wer kann schon behaupten, dass er noch nie mit jemandem Streit gehabt hat? Doch wohl niemand!

DSC05655

Damit man sich aber schnell wieder versöhnen kann, gibt es am Gymnasium in jeder großen Pause STREITSCHLICHTER aus der Jahrgangsstufe 9, die sich um die Probleme kümmern und SchülerInnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, um die Konflikte beizulegen.
Der Vorteil: Sie hüten das, was Ihr ihnen anvertraut, wie ein Geheimnis, und weder Lehrer noch unbeteiligte Schüler erfahren davon. Die Streitschlichter sind gut ausgebildet und gewinnen immer mehr Erfahrung in ihren Gesprächen. Viele kleine Reibereien und Streitigkeiten können auf diese Weise unkompliziert und ohne großes Aufsehen beigelegt werden.

Die Streitschlichter werden von Frau Orthmayr und Herrn Mettler und inzwischen weiteren Kollegen gecoacht, die die Organisation und die Ausbildung vornehmen. Alle Lehrer sind erfahren und ausgebildet in diesem Problemfeld.

Am Ende des ersten Halbjahres können sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 für die fünfzehn Unterrichtsstunden umfassende Ausbildung im zweiten Halbjahr anmelden. Terminlich werden die Ausbildungsstunden auf den Stundenplan der Interessenten abgestimmt.

Die Ausbildung endet mit einem Streitschlichterzeugnis, das bei späteren Bewerbungen von Vorteil sein kann, da es besonderes soziales Engagement beweist. Die ausgebildeten Schlichter versehen ihren Dienst dann im 9. Schuljahr und stehen den Streitenden der 5.-7. Klasse im Streitschlichtungsraum (im Eingang zum Neubau) in jeder großen Pause zur Verfügung.

Die Streitschlichter freuen sich, wenn möglichst viele Schüler diesen Dienst nutzen.