Naturwissenschaft/Mathe

Projektkurs

Schon zum vierten Mal in Folge kann in der Oberstufe ein Projektkurs Biologie / Chemie angeboten werden. Dabei ist die Arbeit in einem Projektkurs deutlich anders, als im Unterricht der „normalen“ Kurse. Im Projektkurs widmen wir uns über die Dauer von zwei Halbjahren (Beginn im 2. Hj Q1) nur einem Vorhaben. In diesem Jahr geht es wieder um das Bestäubungsverhalten von Hummeln. Hummeln sind vielleicht die aktivsten Bestäuber und wichtige Mitarbeiter in der Landwirtschaft und im Obstanbau. Sie arbeiten sehr effizient und das u. a. dadurch, dass sie auf besuchten Blüten Duftabdrücke hinterlassen. Diese gilt es zu analysieren und Schlussfolgerungen anzustellen, wie sie den Hummeln ermöglichen, energiesparend und ertragreich Nektar zu sammeln. Weitere Fragestellungen sind: Wie genau nehmen Hummeln die Abdrücke war? Können Hummeln unterscheiden, wer vor ihnen an der Blüte war? Bieten die Abdrücke Vorteile in der Konkurrenz gegenüber anderen Bestäubern?

Selbstständigkeit, intensive Auseinandersetzung mit dem Vorhaben, Recherche von wissenschaftlichen Publikationen, Besuch bei Experten, Vorbereitung auf wissenschaftliches Arbeiten während eines Studiums und weitere Aspekte kennzeichnen die Arbeit in einem Projektkurs.
Naturgemäß findet der Projektkurs auch viel im Freien statt und die Teilnehmer lernen die Natur und insbesondere die Hummeln von einer neuen Seite kennen.