Schuljahr 19/20

Jahrgangsstufe 5

Unsere neuen 5er im Schuljahr 2019/20

 

Klasse 5a mit den Klassenlehrern Alexandra Jörrens und Steffen Kauffmann und den Klassenpaten im Schuljahr 19/20

 

Klasse 5b mit den Klassenlehrerinnen Sandra Günther und Mirjam Winter und den Klassenpaten im Schuljahr 19/20

Jahrgangsstufe 5 im Schuljahr 2019/20

Einschulungsfeier am 9. Juli 2019

Die künftigen FünftklässlerInnen hatten so die Möglichkeit, ihre neuen KlassenlehrerInnen, ihren Klassenraum und ihre MitschülerInnen bereits vor Schulbeginn kennen zu lernen. Die SchülerInnen und Eltern der jeweiligen 5. Klassen luden zu einem Buffet mit Getränken und Kuchen ein. Das Schulorchester, der Chor und die Streicherklasse sorgten für den musikalischen Rahmen. Ein solch behutsam erlebter Übergang hatte sich auch in den vergangenen Jahren bewährt: Die baldigen Gymnasiasten können beruhigt in die Ferien starten und voller Vorfreude das Schuljahr 2019/20 erwarten!

 

Kennenlernenfahrt: „Abenteuer erleben“

Zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls wird nach den Sommerferien (18.09.-20.09.19) eine dreitägige Kennenlernenfahrt in die Jugendherberge nach Ratingen mit einem erlebnispädagogischen und einem Schwerpunkt des verantwortungsvollen Umgangs miteinander angeboten. Ziele: In der eigenen Klasse und in der Stufe Vertrauen und Verantwortungsbewusstsein füreinander zu entwickeln.

Gymnasium Wülfrath Konzept Klassenfahrt

Termine im 1. Halbjahr 2019/20

 

1. Schultag 28.08.2019 um 8 Uhr
KlassenlehrerInnen-Tage für die Klassen 5 28.08.-30.08.2019
Schulgottesdienst in St. Joseph 30.08.2019 um 8-9:35Uhr
Elternabend 10.09.2019 um 18:30 Uhr – 19:30 Uhr,(zentraler Teil) dann in einzelnen Klassen
Schulpflegschaft (gewählte Klassenpflegschaftsvorsitzende) 26.09.2019 um 19:30 Uhr
Klassenfahrten 5er nach Ratingen 18.09.-20.09.19
SV-Fahrt 28.-29.11.2019
1. Schulkonferenz 07.10.2019 um 19:30 Uhr
1. Erprobungsstufenkonferenz Jg. 5 07.11.2019
Tag der offenen Tür 16.11.2019 von 10-14 Uhr
Elternsprechtag 29.11.2019 von 14-18 Uhr
Adventsgottesdienst 13.12.2019 (1./2. Stunde)
Orchesterfahrt 15.01.-19.01.2020
2. Erprobungsstufenkonferenz Jg. 5 23.01.2020
Zeugnisausgabe 31.01.2020

Termine im 2. Halbjahr 2020

 

SV-Unterstufendisco 31.01.2020 (18-22 Uhr)
Känguru-Mathematikwettbewerb  19.03.2020
3. Erprobungsstufenkonferenzen 10.06.2020
Zentraler Wandertag 24.06.2020
Schulfrühstück 25.6.2020
Zeugnisausgabe 26.06.2020

Aktuelles

Lions-Quest „Erwachsen werden“

richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren und wird vorrangig im Unterricht der Sekundarstufe I von speziell geschulten Lehrkräften vermittelt, um die persönlichen und sozialen Schlüsselkompetenzen der Schülerinnen und Schüler gezielt zu stärken.

Broschüre – Selbstvertrauen

Jeder kann ein Lebensretter sein

Auch dieses Jahr findet für unsere Klassen 5 unter dem Titel Jeder kann ein Lebensretter sein ein theoretischer Workshop zur Selbst- und Fremdrettung im Wasser statt. Dabei geht es um Gefahren an fließenden Gewässern und weiteren Strömungen.

Der Workshop wird von Heiko Dietrich von der DLRG Wülfrath durchgeführt. Die Schüler brauchen hierfür nichts Besonderes mitzubringen.

 

Wichtiges

Fairness-Vertrag

– Konzept zur Sicherung der Lernzeit (Vertretungskonzept)

Formular zur Anmeldung bei der Hausaufgabenbetreuung

Regelung bei Fehlen von Schülern in der Sek.I

Informationen zu den besonderen Versetzungsbedingungen in der Sek I 

Unterrichtsinhalte, Leistungsbewertung und Schulbuchausleihe

 

– Ausleihe von Schließfächern über AstraDirekt:

Schließfach mieten

Angebote

K800_DSC01652 Das Gymnasium Wülfrath Wülfrath bietet einer Gruppe von interessierten Kindern die Teilnahme an einer Streichergruppe an (Geige, Bratsche, Cello und Kontrabass – Instrumentengröße an die Größe der Kinder angepasst). Die interessierten Kinder werden auf alle Klassen verteilt und in einem gesonderten Unterricht professionell ausgebildet. Kinder, die schon ein Instrument spielen, können im bestehenden Orchester mitwirken.

Paten für die fünften Klassen

AG-Naturwissenschaften

Chor

Orchester

Hausaufgabenbetreuung

Leseförderung

Leseclub

Lesewettbewerb Englisch

Von der Grundschule zum Gymnasium

Natürlich bringt ein Schulwechsel Unsicherheit mit sich und viele Eltern fragen sich, ob sich ihr Kind in der neuen Schule gut eingewöhnen wird. Wir bemühen uns in vielerlei Hinsicht darum, dass den neuen Schülern der Wechsel problemlos gelingt.

Jeweils zwei Klassenlehrer/innen leiten eine Klasse, damit möglichst oft ein direkter Ansprechpartner für die Kinder in Reichweite ist. Darüber hinaus finden sich bereits bei der Unterrichtsverteilung für jede der neuen 5. Klassen mehrere Kollegen in einem Team zusammen, das in ständigem Gesprächsaustausch eine gute Betreuung der Klasse gewährleistet. Die Klassenlehrer unterrichten, falls möglich, zwei Fächer in ihrer Klasse, um einen allzu häufigen Lehrerwechsel im Laufe des Tages zu vermeiden.
Die hohe Anzahl von Doppelstunden bringt Ruhe in den Tagesablauf der jungen Schüler.

Während der Erprobungsstufe finden drei- bis viermal im Schuljahr Konferenzen statt, auf denen über jedes einzelne Kind gesprochen und über eventuelle Probleme beraten wird. Auf dem jährlich stattfindenden Wülfrather Lehrersprechtag kommt es in der Jahrgangsstufe 5 zum Austausch zwischen den ehemaligen Klassenlehrerinnen und-lehrern der Grundschulen mit den Kolleginnen und Kollegen der weiterführenden Schulen.

Um den Kindern die Orientierung an der neuen Schule und das gemeinsame Kennenlernen zu erleichtern, werden an den ersten Unterrichtstagen nach den Sommerferien mehr Unterrichtsstunden als sonst von den Klassenlehrern übernommen. Gemeinsam erkunden die Kinder das Schulgebäude, besuchen den Hausmeister, die Mensa und die Schulbücherei und machen Bekanntschaft mit den Streitschlichtern und dem Sanitäts-Dienst.
Hilfestellung sollen den Schülern auch Gespräche zu praktischen Fragen wie z. B. die Gestaltung des Arbeitsplatzes, die Organisation der Hausaufgaben oder erste Ratschläge zum Lernen des Lernens geben.

Da die Förderung von Gemeinschaftsgefühl und Verantwortungsbewusstsein zu den wichtigsten Zielen in der neuen Klasse gehören, stehen neben Kennenlernenspielen auch die Organisation von Gemeinschaftsaufgaben wie Ordnungsdiensten und das Erstellen von Regeln für ein geordnetes Miteinander im Vordergrund. Denn ein respektvoller Umgang miteinander gehört zu den wichtigsten Zielen unserer pädagogischen Arbeit und ist Voraussetzung für eine gute Lernatmosphäre. Klassenpaten aus der Oberstufe unterstützen die Neuen nach Kräften.

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit stehen aber nicht nur das soziale Lernen und die Erziehung zur Teamfähigkeit, sondern auch die Entwicklung und der individuelle Lernfortschritt jedes einzelnen Schülers. Arbeitsformen wie Wochenplanarbeit, Freiarbeit, Lernen an Stationen und kleine Projekte ermöglichen den Schülern ein eigenes Arbeitstempo und Freiraum für persönliche Interessen.

Der Schulalltag wird auch von der Gebäudesituation beeinflusst, die umfangreichen Renovierungsarbeiten der letzten Jahre wirken sich positiv auf das Schulklima aus.
So erhalten die Klassen 5 und 6 einen großen Klassenraum, der mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern individuell gestaltet werden kann. Jeder findet dort auch Ablageboxen, damit man das Gewicht der Schultaschen verkleinert.
Der naturwissenschaftliche, musische und künstlerische Fachunterricht wird in großzügigen, mit fachspezifischen Geräten ausgestatteten Fachräumen erteilt.
Für den Sportunterricht steht die sich auf dem Schulgelände befindende Sporthalle zur Verfügung. Sportunterricht wird auch im Hallenzentrum an der Fliethe, im Schwimmbad oder am Erbacher Berg erteilt. Der Weg dorthin wird mit dem Sportlehrer eingeübt, der Bustransfer zum Erbacher Berg ist kostenlos.

Mit einer großzügig gestalteten Mensa und einem abwechslungsreichen Betreuungsangebot gewährleistet unsere Schule eine gute Versorgung der Schülerinnen und Schüler an den als Folge des „Runden Tischs“ der Landesregierung nur wenigen langen Schultagen. Im Kiosk können in den Pausen belegte Brötchen, Getränke und kleine Snacks gekauft werden.

Die Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung, die von Lehrern, Schülern und Eltern durchgeführt wird, kann dem einzelnen Schüler Hilfestellung bei der nachmittäglichen Arbeit geben.